Orthography tips

Die S-Schreibung

Die S-Schreibung beschäftigt sich mit der Frage, wann ss und wann ß geschrieben wird. Früher schrieb man ß anstelle von ss am Ende eines Wortes (müssen/muß), vor einem Konsonanten (müssen/mußt) und nach einem langen Vokal (Gasse/Straße). Von diesen drei Regeln bleibt jetzt nur noch die dritte, also werden viele ß jetzt durch ss ersetzt, da sie ja nach einem kurzen Vokal stehen. Ein altes ss bleibt immer unverändert.

  • du musst
  • ich muss
  • Kuss
  • Schluss
  • ich sage, dass

Ein wichtiger Punkt bei der Neuerung ist aber, dass das ß weiterhin erhalten bleibt, nämlich nach langem Vokal, egal an welcher Stelle im Wort. Dies führt auch dazu, dass die S-Schreibung jetzt zeigt, wie ein Wort ausgesprochen wird, so schreibt man eben Kuss [kus:], aber Gruß [gru:s]. Lang sind allerdings nicht nur alle Vokale, die lange ausgesprochen werden, sondern auch alle Vokalkombinationen (ei, ie, eu, äu, au).

  • schießen
  • Schuss
  • schoss
  • fließen
  • Fluss
  • floss
  • außerdemdraußen
  • schließlich


Deutsch-Lernen.com in cooperation with ActiLingua Academy, German course Vienna!


Contact
Free Brochure!